Im Unternehmen angekommen, bereitete Herr Müller bereits seinen nächsten Kundentermin vor. Innerhalb der Vorbereitung fiel ihm auf, dass der Kunde Produkte beauftragt hatte, die ihm noch nicht bekannt waren. Um beim Kunden nicht als „Depp“ abgestempelt zu werden, holte Herr Müller sich diverse Informationen zu den Produkten. Hierbei prüfte er die Bestellungen und Bestellmengen des Kunden sowie ggf. Rückmeldungen und Qualitätsmängel zu dem Produkt. Was er jedoch nicht direkt im ERP-System fand, sind zum Beispiel Themen wie die Anwendung des Produktes oder wann und zu welcher Thematik die Produkte verwendet werden.

Die Informationen liegen beim Handelsunternehmen in einer separaten Anwendung, dem „Lernportal“. Im Lernportal erhalten die Mitarbeiter des Unternehmens Möglichkeiten, an Schulungen zu Produkten oder neueren Themen teilzunehmen und sich über einen „Selbstlernbereich“ persönlich in einzelne Themengebiete und Produkte einzuarbeiten.

Basierend auf dieser Story haben wir eine Lernplattform als Demosystem in Microsoft 365 erstellt, auf der man sich über verschiedene Themen informieren kann, um eine persönliche Weiterentwicklung in Unternehmen zu fördern. ​​​​​​​

Welche Use Cases können abgebildet werden?

​​​​​​​

  • Schulungskatalog von Präsensschulungen bis hin zu internen und externen Webinaren
  • Selbstlernbereich für das eigenständige Lernen in neuen Themengebieten
  • Bereitstellung von Wissen/Lerninhalten für Dritte, zum Beispiel für Wartungskunden, Lieferanten usw.
  • KsK-Schulungen
  • u. v. m.

​​​​​​​Welche Funktionen beinhaltet unsere Lernplattform?

In dem Lernportal-Demosystem ist ein Lösungsszenario rein auf Microsoft 365 Standardanwendungen eingerichtet worden. Dabei werden die Microsoft 365-Anwendungen Stream, Forms, Power Automate, Yammer und SharePoint Online verwendet.

Klingt kompliziert, ist es aber nicht!

SharePoint Online dient in der Anwendung als Hauptplattform und zur Anzeige der Schulungen sowie als Selbstlernbereich. Die Schulungen bestehen aus dem Termin an sich und einem Anmeldungsautomatismus (Power Automate). Dabei werden die Schulungstermine über eine Kategorie als Präsenzschulung oder Webinar klassifiziert.

Im Anmeldeautomatismus kann eingestellt werden, ob zu der Schulung lediglich eine informelle Benachrichtigung an z. B. die Führungskraft gesendet werden soll oder ob eine Genehmigung eingeholt werden muss.

Die Anmeldung selbst findet über eine Forms-Umfrage statt und wird mit dem eigentlichen Schulungstermin verknüpft.

Im Selbstlernbereich werden dem Benutzer Inhalte aus Stream oder in Form von PPT-Folien bzw. Texten bereitgestellt. Dabei kann ein Benutzer Inhalte einsehen und sich ggf. merken, sofern er mit dem Inhalt nicht fertig geworden ist.

Darüber hinaus gibt es Controlling-Möglichkeiten wie zum Beispiel die Lernstandskontrolle in Form eines Forms-Quiz. Das Forms-Quiz kann unterhalb eines Themas oder innerhalb eines Stream-Videos erfolgen.

Sollte der Benutzer Fragen rund um ein Themengebiet haben, kann er die Frage direkt auf der Themenseite in einem hierfür vorgegebenen Yammer-Kanal posten. Yammer dient als Kommunikation und Netzwerkplattform rund um den Lernerfolg.

 534 total views